Donnerstag, 22. Oktober 2015

Malou oder Louis?

Wann kann man schon ein ganzes schönes Wochenende zum Nähen beisammen sitzen und sich schöne Stoffe noch vor Ort besorgen? 
Nein, ich war dieses Jahr nicht beim Lillestofffestival, sondern mit der lieben Kathi und 15-20 anderen verrückten Nähbienchen im benachbarten Willingen.
Und unsere Stoffdealerin vor Ort war die liebe Doris.
 Unter anderem fand ich da diesen wunderbaren Strickstoff und dachte, der wäre doch perfekt für eine Malou. Pech nur, daß ich mein Schnittmuster zuhause gelassen habe. 
Doch Kathi hatte ihrem Sohn einen Louis genäht, den ich spaßeshalber anprobiert habe. Und er passte perfekt! Gut, er war jetzt nicht so lang und so tailliert, aber ich konnte losnähen.
Noch ein paar Lederreste verwurstet, die uns die Doris aus ihrem Vorrat mitgebracht hatte-fertig.
Die Paspeltaschen hatte Kathi von irgendeinem anderen Schnitt gemopst, mir fällt gerade nicht mehr ein, welcher.
Sieht aus wie die angesagten Na****o-Hoodies, ne?
Fehlt nur noch ein stylischer Name. Tussiwärmer oder so.

Und damit sich jetzt keiner aufregt wegen Schnittmuster-Weitergabe, erwähne ich jetzt extra, dass ich mir den Louis dann selbstverständlich gekauft habe.

Uff, viel Text heute, wa?












Schnitt: Louis von Kibadoo in Gr.164, Stoff von hier.

Ich freue mich, damit mal wieder bei RUMS dabei zu sein!

Kommentare:

  1. Ach ja, man muss immer erwähnen, nech? Aber es steht dir sehr gut und sieht ausgesprochen hochwertig aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ja wie cool, ich liebe den Louis, hab ihn meiner Tochter auch genäht. Was trägst du denn sonst für eine Mini-Größe, dass du in eine 164 passt :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super cool aus! Den Pulli hatte ich mir wahrscheinlich genau so gekauft :)

    AntwortenLöschen
  4. Du trägst 164 - verrückt...
    Echt toll geworden der Pulli, er sieht mega kuschlig aus!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ein super cooler und lässiger Pullover, find ich total toll. Ich mag den Schnitt auch sehr gerne und nähe ihn am Liebsten von allen Schnitten für meine Jungs. Vielleicht auch mal für mich wenn ich das so sehe :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ihr wisst aber schon, dass ihr Markennamen ruhig ausschreiben dürft oder? Ich seh die komischen ***-Namen immer wieder und frag mich: Warum? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja natürlich weiß ich, daß ich den Markennamen erwähnen darf, aber warum sollte ich das tun?
      Ich werde ja nicht dafür bezahlt, die Marke zu bewerben, also sehe ich auch keinen Anlass, den Markennamen voll auszuschreiben.

      Löschen
  7. Nenn ihn doch Marie-Louise^^ Ist sehr hübsch geworden!
    Ach, und danke von meinen Mitpatienten: Ohnezahn erfüllt seine Tröster-Aufgabe bei uns sehr gut ;)
    Lieben Gruß
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen