Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 Januar

Montag. Ich hab wieder mal bei Schnickschnackschnuck gegen mein Kissen und meine Bettdecke verloren, wo es darum ging, wer von uns Dreien heute aufsteht und zur Arbeit geht. Ich glaube, die beiden schummeln.

Auch die Kinder sind hochmotiviert aus ihren Betten gesprungen.;)

 

 

In meiner Arbeitsstätte angekommen, musste ich erstmal meine Arbeitskleidung bügeln. Nachdem ich Elend lange eine Hose entknittert hatte, gemerkt, daß es gar nicht meine war. Oh no.

Danach erstmal ein Shirt gebügelt.


 

 

Nach einem doch eher arbeitsintensiven Vormittag leicht verspätet losgehastet.

 

 

Denn ich musste noch einige Nahrungsmittel beschaffen, falls die Meute Mittags etwas Warmes erwartet.

 

 

Oben Erwähntes dann zu Spaghetti Bolognese verarbeitet.

 

 

Flott den Tisch gedeckt.

 

 

Mich über diesen Test des Jüngsten gefreut.

 

 

Die Sporttasche des Älteren gepackt. Erst Tennis, dann Handball, ein straffes Programm.

 

 

Danach habe ich das nächste Großprojekt für Karneval gestartet. Na, was wird es wohl?

 

 

Und schon war es auch Zeit für die Abholung des Dauersportlers.

 

 

Erstmal heimlich zugeguckt.

 

 

Anschließend das Ganze zu einem Blogpost verwurstet.

 

 

Nachher werde ich mir noch gemütlich vom Sofa aus anschauen, was andere heute so gemacht haben.

Danke fürs Gucken!

 

1 Kommentar:

  1. Hach, das ist doch gleich ein ganz anderes Gefühl, wenn man vor kurzem noch genau dort war! :(

    Aber lachen musste ich jetzt trotzdem über dein Gebügel der fremden Hose :) Hahahaha ...

    Liebste Grüße mein Binchen
    aennie

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.