Donnerstag, 26. Juni 2014

Ein kleines Rums für mich

Hey, ihr Lieben!

Heute zeige ich euch ein kleines Rums-Teilchen.

Ein schnödes weißes Tank-Top, aufgepeppt mit meinem Lieblingsspruch.

Passend dazu bin ich quasi auch ganz "myself", also mit ohne gewaschene Haare und mit ohne Make-up *gg*.

Ich weiß nicht, ob ihr es erkennen könnt,

aber die Folie *glitzert*.

Bestellt habe ich sie bei Plottermarie, den Spruch habe ich mit einer Handwritten-Schrift for free bei DaFont herunter geladen.

Hach ja, so ein Plotter ist schon ein prima Spielzeug...



Einen schönen Vize-Freitag wünscht euch

Liebesbinchen

Und immer dran denken:


 

 

Montag, 16. Juni 2014

Aennies Füchse

Hachz, wie liebe ich die Füchse von meiner lieben Freundin Aennie. Als der Jüngste ein genähtes Shirt bei ihr gesehen hatte, wollte er auch so eins haben.

Letzten Freitag dann habe ich den kostbar gehüteten Stoffschatz beim Nähkränzchen zu einem Klimperklein- Raglanshirt vernäht. Und nachdem ich es dann gestern Abend noch flott gesäumt hatte, wollte der Sohn es auch unbedingt zur Schule ausführen. Mittags beim heimkommen erzählte er mir, die anderen Kinder hätten ihn ausgelacht wegen dem Shirt. Ist es wirklich zu sehr Kleinkind? Kann ich ab jetzt nur noch Unis oder Streifen nähen?

Der Große trägt ja auch gemusterte Sachen, die ich ihm nähe, da finden es seltsamerweise alle Klassenkameraden cool.

Wie ist das denn bei euren Kids? Ist da schon Kaufkleidung mehr angesagt als das liebevoll genähte Unikat?

Geknickte Grüße,

eure Bine

 

Donnerstag, 12. Juni 2014

12 von 12 Juni

Yee-ha!

Ohne langes Einleitungs- TamTam präsentiere ich zu später Stunde meine 12 von 12.

Auf dem Weg zur Schule gemerkt, daß der 12. ist. Schnell ein erstes Bild gemacht.


Dann mit der lieben Kathi einen Kaffee getrunken und anschließend eine Hunderunde gedreht.


Danach das Übliche. Teuer, daher durfte keiner von denen mit.


Die am frühen Morgen frisch aus dem Garten gepflückten Hollunderblüten zu Sirup verarbeitet.



Flott noch etwas fertig genäht.




Mittagessen. Heute ganz alleine, da der Rest erst eintrudelte, als ich schon

auf dem Weg zur Arbeit war.

 

Dort angekommen auch gleich was zum Schmunzeln gefunden. Ja, unser Azubi muss auch mal Strafarbeiten machen, hihi.


Nach fünf doch recht arbeitsintensiven Stunden die Heimreise angetreten.

 

Zuhause erwartete mich unter anderem auch dieses neue Schätzchen.


Nachdem das Abendbrot und die Kinder ins Bett geleiten unbebildert vorbei flogen, das neue Teil konfiguriert.



Jetzt noch etwas Olé-olé. :)


Das 13. Foto ist speziell für dich!