Dienstag, 26. März 2013

Creadienstag

Ganz schön lange her, daß ich etwas am Creadienstag gepostet habe. Liegt wahrscheinlich daran, daß ich Dienstags immer Hartkampftag habe und im Anschluss daran zu platt bin, um kreativ zu sein. Eher kreatief (muhahahah).

Außer heute! Heute habe ich mit einem langersehnten Tutorial angefangen ( eingefleischte Blogleser und Drachenliebhaber werden wissen, wovon die Rede ist).

Hier also ein kleiner Teaser:



Die anderen Dienstagskreativen findet ihr hier.

 

Donnerstag, 21. März 2013

RUMS! Wickelrock

Yayyy! Donnerstag und Rums, ich freu mich wieder dabei zu sein. Diesen Rock habe ich euch aber schonmal vorgestellt, allerdings die andere Seite, hehe. Ist ja ein Wende-Wickelrock. Ein Schnittmuster hatte ich jetzt nicht, nur den Kaufrock meiner Freundin, davon habe ich den Schnitt abgenommen ( ja, das habe ich gerade so hingekriegt). Geschlossen wird er mit vielen Kam Snaps. Überhaupt: ( und das kann ich gar nicht oft genug betonen), Rock über Hose geht immer, oder?

Mehr rund ums Weib wie immer hier: Klick.

 

 

 

Sonntag, 17. März 2013

El Porto die 2.

Ich kämpfe ja gerne mal mit diversen Taschenschnitten. Bei der El Porto ist das anders. Die näht sich praktisch wie von selbst. Trotz gefühlter 20 Schnittteile passt alles auf Anhieb, nichts muss aufgetrennt werden, kurz: ein Traum.

Geholfen hat mir hier, wie schon bei der ersten El Porto, die Bild-für-Bild Anleitung von Uschi *klick*.

Na, diese Tasche war vom Junior als Judo Schrägstrich Schwimmtasche gewünscht, die Stoffauswahl hat er dann auch höchstselbst vorgenommen. Ich musste nur noch einen Reißverschluss kaufen, alles andere hatte ich da. Yayyy!

Sie war jetzt auch schon dreimal im Einsatz und wie es im Hause Binchen immer ist, meinte Minijunior, er braucht unbedingt auch eine coole Sporttasche. Hurra!

Und das meine ich ernst: ich nähe die wirklich gerne.


Schnitt via Farbenmix, Stoffe und niedlicher Aufbügelwauwau von hier. Achtung Reklame:

Wenn ihr bei Steffi einkauft und mich glücklich machen wollt, schreibt in das Bestellformular LIEBESBINCHEN. Steffi schenkt mir dann Stoffe fürs nächste Nähprojekt.

 

Mittwoch, 13. März 2013

ROOAAAR!

Bei mir ist der Applizierwahn ausgebrochen. Nachdem der Kleine ja ganz happy in seinem neuen Shirt durchs Haus turnte, war klar: der Große braucht auch eins. Natürlich viel COOLER!


Für den Tigerkopf habe ich mehrere Anläufe gebraucht, bis ich ein zufrieden stellendes Bild hatte. Der Aufwand hat sich aber gelohnt, der Große findet es jedenfalls cool genug.

Stoff: Znok, schwarzer Jersey, Bündchen: Michas Stoffecke. Schnitt: Ottobre 1/13 Größe 128- fällt normal aus.

Absolut Made4Boys

 

Dienstag, 12. März 2013

12 von 12 März

Eigentlich könnte ich getrost die Bilder vom Februar hochladen, denn es ist ist wieder Dienstag und wie ich schon letztes Mal festgestellt habe, gibt ein Dienstag Fototechnisch nichts her. Egal. Zur persönlichen Dokumentation gibt's nun meine langweiligen 12 vom heutigen 12.:

Oh, schon so spät? Jetzt aber flott...

Frühling?

Wohl eher nicht.

Heute hat Papa Fahrdienst, daher kann ich pünktlich mit meiner Arbeit beginnen.


Zeit für den Kaffee zwischendurch


Patienten entlassen, Op aufgeräumt, also ab ins Büro, lästige Papierberge abarbeiten...

Zuhause das Übliche...

Auch diese Tätigkeit musste ich heute wieder aufnehmen...

Schnelle Blogrunde zwischendurch, während ein Kind beim Turnen ist

Dann mit dem anderen Kind noch Besorgungen machen.


Dann den Kleinen baden



Gitarre üben, dann Essen.


Wer sich den Schmarrn bis hierher angeschaut hat, dem verrate ich jetzt, was noch alles passiert ist, wovon ich euch aber kein Foto zeige: erst bekam ich einen hässlichen Ausschlag an den Händen kurz nach Arbeitsaufnahme, dann wäre ich fast zusammengeklappt wegen der schlechten Luft im Op, dann bekam ich die Krise wegen nicht scannendem Scanner, später durchpflügte ich den zugeschneiten Garten auf der Suche nach unserem Schneeschieber ( erfolglos), musste anschließend einen neuen kaufen ( Wutanfall) und jetzt mache ich einen dicken Haken unter diesen Tag und chille auf dem Sofa. Natürlich nicht, ohne zu gucken, wie andere ihren 12. so verbracht haben...










 

Donnerstag, 7. März 2013

RUMS zum 10.

Was habe ich mich auf heute gefreut, denn heute rumst es wieder bei Muddi.

Jetzt zeige ich euch meine neue Tasche. Schnitt via Farbenmix/Polly.

Ich habe fast jede Naht nochmal auftrennen müssen, weil ich vor lauter Quasseln usw. bei unserem Meet&Greet vollkommen unkonzentriert war.

Wieder Zuhause, habe ich den Mittelsteg noch fester ausgefüttert, der war mir noch zu schwammig.

Egal, entgegen meiner ersten Einschätzung wird die Tasche doch ein Lieblingsteil und begleitet mich auch seit einigen Tagen überall hin.


Wer sonst noch mitmacht bei Rund ums Weib, seht ihr wie immer

hier .

 

Montag, 4. März 2013

Was ich beim Bloggernähtreffen genäht habe

Es ist ja nicht so, daß ich nur gequatscht und aufgetrennt habe. Auch wenn es mir im Nachhinein so vorkommt. ;)

Ein Teil kann ich euch heute schon zeigen. Wenn man schon bei aennie zu Gast ist, dachte ich, es wäre vernünftig, auch mal ein aenniemäßiges Appli-Shirt zu nähen. Das Motiv habe ich schon teilweise Zuhause fertig gemacht und die guten Tipps von aennie haben dann auch dazu beigetragen, daß etwas Vorzeigbares entstehen konnte. Tataaa, hier kommt es:


Ich musste heute allerdings das Halsbündchen noch ändern, das stand auf einer Seite so komisch ab, keine Ahnung, wieso. Nachdem ich es etwas gekürzt habe, sitzt nun alles, wie es sollte. Ich werde aber dem Großen nun auch ein Applishirt machen, da er mir direkt diverse Ideen diktiert hat.

Schnitt: Stoff und Stil in Größe 116(verlängert), Stoff aus dem hiesigen Stoffgeschäft. Appli made by me.

Das wandert jetzt zu Frau Streuter in ihre Made4Boys Sammlung.

 

Sonntag, 3. März 2013

Nähst du noch oder trennst du schon?

Was für ein Wochenende. My Mucki, aennie und meine Wenigkeit haben uns überlegt, daß wir uns mal im Real Life kennen lernen möchten. Da hat es uns primär auch gar nicht gestört, daß zwischen uns Dreien mehrere Bundesländer liegen. Und so hab ich am Freitag mein Auto vollgepackt ( denn Nähen stand natürlich ganz oben auf der To-Do-Liste) und bin quer durch Deutschland gefahren, um das Wochenende mit meinen beiden Lieblingsbloggerinnen zu verbringen, während anderswo der Nähtrolley in die Bahn gehievt wurde, um ebenfalls quer durch Deutschland zu reisen.

Zugegeben, es war verrückt. Aber noch viel verrückter war aennie, die zwei Fremde übers Wochenende zu sich nach Hause eingeladen hat. Wir hätten auch zwei kleptomanisch/paranoide Irre sein können...

Tatsächlich war es aber eine der besten Aktionen, die ich je mitgemacht habe. Es wurde natürlich genäht ( manchmal auch schon vor dem Frühstück), gelacht, gequatscht und bei mir vor allem wieder aufgetrennt. Von wegen Multitasking, als die Eigenschaft vergeben wurde, war ich wohl gerade im Bad.

Erwartet jetzt bloß keine hypergestylten Bloggertreffen-Fotos, für so einen Firlefanz hatten wir irgendwie keine Zeit. Wir haben zwischendurch einfach drauf los geknipst und das kam dabei heraus:


Wir waren aber auch mal draußen...
 

Ja, ich hatte wirklich so viel Zeug dabei!


Und wer sich jetzt fragt: "Und? Wie sind die beiden so in echt?", dem kann ich fröhlich verraten, sie sind noch viel netter, als man sie sich vorstellt. Außerdem war es spannend, Christine beim Anfertigen ihrer sensationellen Applikationen zuzusehen und Sonja zu beobachten, wie sie mehrere Lagen schwieriger Stoffe unter ihre Maschine klemmt und am Ende eine absolut akkurate Tasche zaubert.

Das schreit förmlich nach einer Wiederholung, da waren wir uns gleich einig, also heißt es demnächst wieder:



Noch mehr zum Thema findet ihr hier und hier .