Dienstag, 29. Januar 2013

Sweatjacken oder Cool Stuff ohne Ende

Mittlerweile habe ich den Cool Stuff in fast allen Farben mal verarbeitet. Die Jungs sind aber sowas von einverstanden damit, also: was soll's?

Diesmal sollten es Sweatjacken sein, in der 4. Ottobre vom letzten Jahr fand ich dann auch einen Schnitt. Natürlich musste ich hier und da wieder was ändern, ich kann es nicht sein lassen. Beim Großen habe ich ein Bündchen drangenäht, den Stoff hatte mir Christine geschickt beim Weihnachtswichteln.

In die grüne Jacke habe ich innen einen Reißverschlusskinnschutz ( uff, langes Wort) eingearbeitet, dann klemmt er sich nicht das Fell ein beim anziehen. Den grünen Cool Stuff habe ich ebenfalls im Wichtelpaket gefunden. Danke nochmal!

Auch hier gilt wieder: ab zu Made4boys damit!


 

Freitag, 25. Januar 2013

Frage Foto Freitag

Ohne große Einleitung gibt's nun meine 5 Antworten. Wer mehr darüber wissen will, surft mal zu Steffi rüber, da gibt's die Erklärung.

1.) Dein liebstes Ritual Zuhause?

Mein allerbester GöGa hat uns eine Sauna in den Keller gebaut. Ein- bis zweimal die Woche wird bei uns sauniert. Super Sache!



2.) Dein Lieblingsplatz?

Ich gebe zu, ich bin ein klein bisschen Sheldon. Der Platz rechts ins der Ecke ist meiner, gnihihi.
 
 

3.) was soll eigentlich keiner sehen?

Leider kann es jeder gleich beim reinkommen sehen. Muss dringend repariert werden...



4.) Freust du dich immer wieder drüber?

Mein kleines Näh-Reich.



5.) Deine liebste Lampe?

Zwar vom Schweden, aber ich mag sie. Sorry, war noch dunkel eben.


So, ich husche dann mal zu Steffi rüber und verlinke brav meine Bilder. Solltet ihr auch machen, ist wirklich witzig, zu sehen, was andere so geantwortet haben.

Macht's euch schön!

 

Donnerstag, 24. Januar 2013

Ein runder...

Geburtstag. Nämlich meiner. Und zwar gestern. Da ja nunmal ein ganz normaler Mittwoch war, habe ich nicht großartig gefeiert. Die Party steigt erst am Samstag.*freu*.

Aber wenn ich schon die Schallmauer durchbreche, dann wenigstens sportlich und so habe ich diesen Mittwoch joggenderweise begonnen. Natürlich nicht, ohne das Kleinvolk vorher in ihre Institute zu befördern.

Danach gewöhnliches Einkaufen, auspacken, Mittag vorbereiten usw. Oh und Nägel lackieren. Soll ja keiner sagen, der Lack sei ab, nech?

Zwischendurch liebe Anrufe, SMS, Mails und Gratulationen aller Art angenommen. Herzlichen Dank dafür!

Beim checken der Mails dann neue Kommentare auf meinem Blog gelesen. Nanu? Woher wissen die Damen denn, daß heute mein Geburtstag ist? Hatte es doch gar nicht groß an die Glocke gehängt ?!

Bei der Blogrunde dann sah ich das hier. Oh Wow! Ein Post für mich? Aber es sollte noch besser kommen:

Gegen Mittag brachte die Postbotin dann etwas, was mich völlig aus den Socken haute: ein Päckchen von Sonja. Hier mal einige Bilder vom super Inhalt:


Wahnsinn! Bin direkt extrem gerührt gewesen. So viel Mühe und alles. Ganz vielen Dank, liebe Sonja! Dafür musst du mir aber noch deinen Geburtstag verraten. Das er im März ist, weiß ich als aufmerksamer Leser deines Blogs natürlich... Gnihihi.

Anyway, you made my Day!

 

Montag, 21. Januar 2013

Easy Strickmütze Tutorial

Ich habe mir mal wieder eine Mütze gestrickt. Weil ich mir die selber ausgedacht habe, stelle ich mal die Anleitung hier ein, dann könnt ihr sie gerne nachstricken.

Los geht's: ihr braucht eigentlich nur 3 Knäuel Wolle, ich habe aber eine bunte Mütze haben wollen, daher habe ich noch einige Reste verstrickt. Wolle: Lana Grossa Superbingo, Nadelspiel Gr 5(optional), Rundstricknadel Größe 5, etwas Fleece fürs Innenfutter.

Für meinen Schrumpfkopf ( 54cm) habe ich 54 Maschen auf dem Nadelspiel angeschlagen. Das mache ich immer, weil mir schon ein paarmal die Strickarbeit auf der Rundnadel in der ersten Runde verdreht ist und ich das erst nach einigen Runden gemerkt habe ( örks, alles wieder auftrennen). Mit Nadelspiel passiert das nicht. Dann 8 Runden 2 rechts, 2 links im Wechsel stricken. Jetzt mit der Rundnadel weiter. Dann Farbe wechseln und glatt re 3 Runden stricken. {Erneuter Farbwechsel. Achtung: erste Runde mit neuer Farbe immer 1 re, 1 li im Wechsel, dann 3 Runden re stricken. } Den Teil zwischen den { } wiederholen, bis ca. 20 cm Höhe. Dann ab der ersten re Runde nach dem Farbwechsel die 13. und 14. Masche re zusammenstricken, wieder von vorne zählen, 13. und 14. zusammenstricken, die ganze Runde immer so weiter ( ich markiere mir den Rundenanfang immer mit einer Schlaufe aus anderem Garn). In der nächsten Runde dann die 12. und 13. Maschen zusammenstricken. Dann die 11. und 12. usw. Ich nehme für die letzten Runden wieder das Nadelspiel, dann geht's leichter. Wenn auf jeder Nadel noch ca 6 Maschen drauf sind, Faden etwas länger abschneiden und durch alle Maschen ziehen.


Anschließend alle losen Fäden innen vernähen. Bommel herstellen ( dafür nehme ich den Pompom Maker von Prym) und annähen.

Damit die Mütze auch nicht ausleiert und um es auch wirklich warm um die Ohren zu haben, nähe ich einen Streifen Fleece ein. Hier ca 8 cm breit und knapp 50 cm lang. Auf den Fadenverlauf achten, der Fleece sollte sich dehnen, wenn er um den Kopf gelegt wird.

An den kurzen Seiten mit der Overlock oder ZickZackstich der normalen Nähmaschine zusammennähen. Wenden. Testen, ob der Streifen am Kopf gut sitzt, dann die linke Seite des Streifens auf die linke Mützenseite stecken.

Mit farblich passendem Garn im Zickzack an den beiden langen Seiten. festnähen.

Tadaa! Fertig!

Aufsetzen, raus gehen.

Ich hoffe, die Anleitung war einigermaßen verständlich, falls noch Fragen sind, nur Mut: ich beiße nicht :)

 

Für den passenden Loopschal solltet ihr mal mit 5 Knäuel Wolle rechnen und ca. 70 Maschen anschlagen. Dann 3 cm im Bündchenmuster (2 re, 2 li), dann wie die Mütze, nur ohne Abnahmen. In 33 cm Höhe nochmal 3 cm Bündchen. Innen komplett mit Fleece füttern. Mir war das zu teuer, deshalb habe ich mir den Schal von Barts für 19,99 € gekauft. Insgesamt günstiger als selber stricken. Nur die passende Mütze war mir zu klein, die musste ich dann halt stricken. Sei's drum.

Hauptsache bunt und warm!


 

 

 

Freitag, 18. Januar 2013

Neues Shirt for Boys

Neulich hat Iljana von Takatuka Stoffe mir wieder ein Stoffpaket geschickt. Ich habe ja letztes Jahr bei ihrem Probenäh-Wettbewerb mitgemacht und gar nicht mal so schlecht abgeschnitten, hihi.

Drin war unter anderem auch dieser niedliche Jersey, der bei meinem Sohn sofort zu Schnappatmung führte. Da er den kleinen Größen leider langsam entwachsen ist, musste ich den Stoff stückeln, um ein Shirt daraus zu nähen. Dank Coverlocknaht fällt es zum Glück nicht so auf.

Schnitt: Stoff und Stil.

Hose aus Jeans: Ottobre 4/12.

 

So, nun aber ab damit zu Made 4 Boys, da sammelt Sabine alles Schöne für Jungs.

 

 

 

Mittwoch, 16. Januar 2013

Des Bloggens schönste Seite

Des Bloggens schönste Seite durfte ich heute einmal mehr erfahren.

Ich habe ja, seit ich mit dem Bloggen vor eineinhalb Jahren anfing, schon einige sehr nette Bekanntschaften gemacht. Also, so rein virtuell. Begegnet sind wir uns noch nicht, leider. Ich meine zum Beispiel Sonja, Christine, Oliver und seit neuestem die Sandra. Letztere verfolge ich auch via Instagram. Sie war neulich im Skiurlaub und hat von da auch Bilder gepostet. Unter anderem auch einige, auf denen ihre Kinder so lustige Tiermützen aufhatten. Am Besten fand ich das Mammut. Das habe ich ihr auch in den Kommentar geschrieben, worauf sie antwortete, daß sie gerade vor dem Laden steht und mir eine mitbringen könnte. Ich so: Echt? Ja, klar!


Nach ihrem Urlaub habe ich ihr das Geld für die Mütze überwiesen und heute kam dann das Päckchen. Drin war nicht nur das Mammut, nein, seht selbst:



Ist das nicht unglaublich nett? Schließlich kannte sie mich ja gar nicht. Versandkosten wollte sie auch nicht erstattet haben. Bin jetzt ganz geplättet.

Und das ist für mich die definitiv schönste Seite beim Bloggen und Instagrammen. Schon ein bisschen verrückt, das Ganze, aber schön verrückt, ne?

Das Mammut hatte hier im Haus schon fast jeder auf dem Kopf, ich überlege gerade, mir zu Karneval passend einen Anzug aus Fell zu nähen und sie dann selber mal zu tragen, hihi.

Und ihr? Habt ihr auch schonmal über das Kommentieren hinaus Kontakte geknüpft?

 

Samstag, 12. Januar 2013

12 von 12 Januar

Normalerweise denke ich am 12. immer, boah, schon wieder ein Monat um. Dieses Mal ist es aber anders. Der letzte 12. war gefühlt vor Lichtjahren.

Herzlichen Dank an Frau Kännchen, die jeden Monat die Linksammlung organisiert. Los geht's mit den ersten 12 in 2013:

Guten Morgen, Sonne! Schön, daß du da bist!

 

Guten Morgen, ihr löchrigen Kinderhosen.

Die letzten Einladungen für meinen Geburtstag fertigmachen. Noch 11 Tage!

 

Bei dem Wetter muss man doch raus.

Doch vorher noch für die Küche...

 

...nach neuen Arbeitsplatten Ausschau halten.

Lag im Auto vom GöGa rum. Fand ich witzig.


Es gab Hühnersuppe mit Buchstaben. Lecker!


Unsere Ruhrtopkarten aus dem Briefkasten gefischt. Ich freu mich.


Wir haben ja leider keinen Hund mehr, aber meine Freundin leiht mir manchmal ihren Carlo aus.


Heute sogar mal mit Übernachtung. *freu*


Tschüß, Sonne!

 

So, ich werde heute Abend mal gemütlich zu Frau Kännchen rübersurfen und schauen, was andere heute so schönes gemacht haben.

Einen entspannten Samstagabend wünscht


 

 

Freitag, 11. Januar 2013

Frage Foto Freitag #1/2013

Wooooooaaah! Freitag. Frage Foto Freitag. Los geht's:


1. Das Weihnachtsgeschenk, mit dem du die meiste Zeit verbracht hast?


2. Deine erste Shoppingbestellung 2013?


3. Irgendwie seltsam, aber auch irgendwie lustig?


4. Ist bei dir schon Frühling oder weihnachtest du noch?


5. Heute brauchst du ganz viel?



Danke an Steffi von Ohhh Mhhh , die sich wie immer die Fragen ausgedacht hat und die Antworten in ihrem tollen Blog sammelt.

Macht's euch schön am Wochenende,

eure


 

Montag, 7. Januar 2013

Mein Weihnachtsgeschenk

Zugegeben, mein Mann muss schon Einiges aushalten wegen dem Nähbloggen und so. Außerdem noch Instagram, Facebook und der ganze soziale Netzwerkkram. Damit hat er nämlich so gar nichts am Hut.

Aber er findet es anscheinend doch insgeheim ganz gut, was ich so mache, denn er hat mir ein tolles Geschenk zu Weihnachten gemacht. Meine Insta-Follower haben es schon gesehen: ein mobiles Fotostudio. Zusammengelegt passt es in zwei handliche Taschen, wiegt fast nichts und ist in 15 Minuten aufgebaut.

Glücklicherweise ist unser Wohnzimmer so groß, daß man es bequem darin aufbauen kann. Entschuldigt bitte das Chaos, aber das Bild entstand am 1. Weihnachtstag, da wird nicht aufgeräumt.

Gestern hatten wir unsere erste offizielle Fotosession. Die Kinder sind meine besten Models, sie haben echt Spaß am posen.

Jetzt bin ich wetterunabhängig, denn wenn ich auf mehr natürliches Licht gewartet hätte, wären die Bilder wohl erst im Frühling entstanden.


Ich muss natürlich noch viel rumexperimentieren, wie ich die Lampen am Besten positioniere, welche Kameraeinstellung und und und.

Zum Thema Nähkram: der Große trägt einen Raglan- Hoodie, Schnitt Ottobre, glaube ich, mit Paspeln an den Raglannähten und Kapuzenfutter aus Kuschelpelz von hier. Der ist nicht so steif und leicht elastisch, leider aber bereits ausverkauft.

Der Kleine hat eine Mütze nach Anleitung von hier und einen Schal nach Anleitung von hier an. Futter ebenfalls besagtes Kuschelfell. Über sachdienliche Hinweise zum Hersteller des Fellstoffes wäre ich ergebenst dankbar. Ich hatte bereits eine Email an den Shop geschrieben, aber leider keine Antwort erhalten.


Jedenfalls bin ich ganz glücklich über mein Weihnachtsgeschenk. Danke, Hasi. Du bist der Beste!