Sonntag, 17. November 2013

Gefütterte Hose Fin

Man kann den jüngeren Geschwistern ja quasi jedes Kleidungsstück vererben. Jedes? Nee, nicht ganz: Hosen überleben bei uns nur ein Kind. Nach unzähligen Einsätzen beim Pölen im Garten oder auf Knien rutschend im Haus haben sie dann aufgewetzte Knie. Manchmal flicke ich sie noch einmal, aber dann sind sie reif für die Tonne. Seltsamerweise haben die selbstgenähten Hosen aber bisher immer überlebt. Deshalb freute es mich umso mehr, daß Neele ihr neues Ebook Fin auch für größere Kinder erweitert hat und ich diese Größe probenähen durfte.

Ich bin total begeistert, denn Fin kann ich gefüttert, ungefüttert, mit Taschen außen oder innen, mit oder ohne Klappentasche, unten zum raffen, mit Gummiband oder Kordel und und und nähen. Die nächsten Stoffe sind bestellt, damit das Kind noch mehr bequeme Outdoorhosen bekommt.




Ja, auf Paspeln konnte ich natürlich auch nicht verzichten...hihi.

Den ersten Outdooreinsatz hat Fin bereits hinter sich. :)

Das Ebook bekommt ihr ab sofort bei Spunkynelda !
Herbstliche Grüße,
Bine

 Diesen Beitrag findet ihr auch bei Made4Boys.

Kommentare:

  1. Eine wirklich gelungene Hose. Hosen nähe ich ja irgendwie nicht so gerne, aber mein Sohn könnte auch mal ein paar gefütterte vertragen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Echt toll! Danke, dass du dabei warst und die 122/128 verursacht hast ;-)
    Ich freue mich! Und noch extra Knieflecken werden ich wohl ergänzen müssen, damit das gute Stück laaaange überlebt.
    Grüße Leene

    AntwortenLöschen