Donnerstag, 11. April 2013

Drachennähen leicht gemacht-FAQ

Hier findet ihr die Antworten auf die häufig gestellten Fragen zum Thema.
1.) Verkaufst du den Drachen auch?
Nein, leider nicht. Ihr wisst nun, wie zeitaufwändig dieses Projekt ist und da wäre dann auch noch die Sache mit dem Urheberrecht. Ich habe aber im www. schon jemanden ergoogelt, der das macht. Allerdings nicht ganz günstig...
2.) Wie druckt man die Schnittmuster aus?
Auf der Deviant Art Seite sind ja diese farbigen Anleitungen. Diese sind im Jpeg Format, also macht es Sinn, sie mit einem Bildbetrachtungsprogramm zu öffnen, z.B. XN View. Dann kann man sie markieren und gegebenenfalls etwas größer machen (skalieren 150%). Druckvorschau klicken und prüfen, dann erst drucken. Mein Schnittmuster ist etwas anders, d.h. ich habe die Teile angepasst und die großen Flügel verändert. Das PDF öffnen und ganz normal drucken. Skalierung 100%.
3.) Wie groß ist der Drache?
Der fertige Drache ist ca. 90 cm lang und hat eine Flügelspannweite von ca. 80 cm.
4.) Ich bin Nähanfänger. Kann ich den trotzdem nähen?
Als ich den ersten Drachen genäht habe, war ich auch absoluter Anfänger und hatte nur die englische Anleitung. Also: yes, you can :)
5.) Kann ich den Drachen auch ohne Nähmaschine nähen?
Ich denke schon. Natürlich verlängert das die Dauer der Anfertigung enorm, aber im Prinzip kann man das machen.

Kommentare:

  1. OHNE Nähmaschine nähen???
    *KopfhartaufdenTischaufschlag*
    Wer ist denn um Himmels willen SO hartgesotten?
    Den Drachen näh ich ja noch nicht mal MIT!
    Das überlasse ich Profis wie dir :-) *Ritterschlagerteilt*
    Liebe Grüße!
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich? :D

      Ich nähe Alles per Hand und komm' auch super klar damit ;)
      Man braucht zwar etwas länger, aber Manchen fällt das einfach leichter, als mit Maschine.

      Ich nähe da teilweise bis zu 60cm lange Plüschis und die Leute sind begeistert.

      Ohnezahn wird das nächste Projekt :3

      Löschen
    2. Ich selbst habe auch schon etliche Puppen, Plüschis (Auch stellenweise seeeehr komplizierte) sowie Kissen und ähnliches per Hand genäht. Zum einen hab ich keine Nähmaschine, zum anderen werden die Dinger udn ich nicht warm miteinander udn zum dritten kann ich so auch abend am Rechern noch "nebenher" was Nähen. ^^
      Aber wei schon erwähnt: Es daaaaauuuuuuuueeeeert...
      In diesem Sinne: Weitermachen!

      Löschen
  2. Also ich habe einmal ein kleines, rundes Mokona ohne Nähmaschine gewerkelt- buäh, 4 Tage Finger zerstechen! Und dann einen 80 cm Drachen?! So masochistisch bin ich dann doch nicht. :D

    Ohnezahn ist jedenfalls (wieder) klasse geworden und ich freue mich schon, wenn ich ihn irgendwann nachnähen werde. :)

    DANKE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Was ist ein Mokona? Kenne nur Monokel, das ist auch klein und rund. Aber das war sicher nicht gemeint ;)

      Löschen
  3. Hallo,
    großes Kompliment an alle Drachen - Ohnezahn Näherinnen, die sehen alle toll aus.
    Habe direkt Lust bekommen das auch zu machen, werde morgen erst mal einkaufen gehen.
    Vielen Dank an LiebesBinchen für die tolle Anleitung.

    Liebe Grüße Nana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    wie lange braucht denn ein Anfänger in etwa für den Drachen?
    Und, kann mir jemand sagen, wie viel Füllwatte u. Softgranulat benötigt wird?
    Jedenfalls ist das eine tolle Anleitung,
    vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für das Schnittmuster, die supertolle Anleitung - ach einfach für alles :)
    Ich werde meinen beiden "Ohnezahn-Fans" (Junge 14 & Mädchen 4) diesen Drachen zu Weihnachten nähen. Und ich freue mich schon darauf :)

    AntwortenLöschen
  6. Habe den ersten fast fertig und warte auf das kunstharz für die Augen - berichte dann ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ich bin durch Zufall auf dein blog gestoßen und fand den ohnezahn so toll das ich ihn zu Weihnachten für mein Sohn gemacht hab.ich hab nur etwas näh Erfahrung hab es aber so gut es ging hin bekommen. Ich hab fleece genommen und besuchte nur 1m. Die krallen waren auch einfach nur etwas fummelig. Die flügel waren schon etwas kompliziert und die stacheln. Für die Augen hab ich grünen Filz genommen und die Prothese hab ich mit Leder und nen alten roten pulli gemacht. Leider hat meine füllwatte nicht gereicht daher ist der Kopf etwas platt. Und beim Kopf ausschneiden hab ich die hörner nicht weit genug eingeschnitten. Ist nur etwas schade das die Beine sich zur Seite strecken kann aber auch daran liegen weil ich zu wenig ausgestopft hab. Egal mein Sohn mag ihn unddas ist das wichtigste
    DANKE

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    ich habe den Ohnezahn nach deiner Anleitung fast fertig bekommen, nur leider kann ich niergends ein Schnittmuster für die Prothese finden. In deiner Anleitung hast du dazu ein Foto gepostet mit den ausgeschnitten Teilen, aber im Schnittmuster gibt es dazu nur den Flügel. Wie komme ich denn an die anderen Teile ran? Wo kann ich mir das ausdrucken?
    Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen :-))

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ivh habe msl eine frage
    Der Nikki Stoff bri Butinette ist 145cm breit der Vliesline aber nur 90cm
    Reucht due breite vin 90cm?

    AntwortenLöschen
  10. Schuldigung für die vielen Schreibfehler. Hier nochmal:
    Hallo ich habe mal eine Frage
    Der Nikki Stoff bei Butinette ist 145cm breit der Vliesline aber nur 90cm
    Reicht die Breite von 90cm? Ich habe jetzt die Schnittmuster noch nicht drauf gelegt, weil ich die beiden Sachen ja erst zusammen Bügeln muss.

    Gruß

    Heiko

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe den Drachen nach dem Schnittmuster von Liebesbinchen nun schon zum zweiten mal genäht und möchte mal gaaanz herzlich DANKE sagen. Der Schnitt ist super und die Anleitung dazu ist einfach hervorragend. Damit kann ja gar nichts schief gehen. Vielen herzlichen Dank, Liebesbinchen!

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe den Drachen Ohnezahn nun schon zum zweiten Mal nach dem Tutorial von Liebesbinchen genäht und möchte mal gaaaaanz herzlich DANKE sagen. Sowohl der Schnitt als auch die Anleitung sind so hervorragend, dass eigentlich gar nichts schief gehen kann. DANKE, DANKE, DANKE !!!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.