Mittwoch, 10. April 2013

Drachennähen leicht gemacht #7

Auf zum Endspurt. Heute bringen wir unserem Drachen das Fliegen bei. :o)
Wir nehmen uns einen Flügel und legen ihn rechts auf rechts aufeinander. Dort, wo die Nadeln stecken, steppen wir an der Nahtzugabe ab. Damit die Spitzen nachher auch wirklich spitz sind, schneiden wir die Nahtzugabe ganz knapp neben der Naht gerade ab.
Dann wenden wir den Flügel und formen die Spitzen schön vorsichtig aus. Auch hier hilft unser Eßstäbchen.

Nun zeichnen wir wie auf dem Schnittmuster die Linien mit Kreide an, an denen wir dann entlang nähen. Aaaber wir lassen zur Wendeöffnung hin gut 2 cm Platz, das macht später das Ausstopfen leichter.

Dieser obere Teil soll die Muskulatur sein. Jetzt braucht der Drache auch noch Knochen. Damit die auch zu sehen sind, legen wir uns jetzt, da wo die Spitzen sind, die Falten.


Auf dem Bild oben sieht man gut, wie wir die Falten stecken. Fünfmal machen wir das und nähen dann knapp entlang. Bitte nicht oben über die Naht nähen, wo der Flügelarm ansetzt.
Oben sehen wir die Oberseite des Flügels,
und hier die Unterseite.
Den zweiten Flügel gegengleich arbeiten.
Wer einen Draht in die Flügel machen möchte, sollte sich ein ca. 70 cm langes Stück abschneiden und das eine Ende mit Isolierband umwickeln. Nach vier Drachen, die ich gemacht habe, kann ich sagen, daß das mit dem Draht nichts für Kinderhände ist. Der Stoff wird durch Knuddeln so stark beansprucht, daß früher oder später der Draht irgendwo herausschaut. Sehr gefährlich! Daher verzichte ich ab jetzt darauf. Wie ich das mit dem Draht gemacht habe, sieht man hier:
Nun den Draht reinstecken in einen Flügel und mit Watte dicht ausstopfen.
Nun muss der Draht durch den Körper. Die Flügel sind etwa oberhalb der Vorderbeine angebracht, also anhalten, Stelle markieren und kleine Löcher mit spitzer Schere bohren. Draht durchstecken. Aua.
Jetzt halten wir den anderen Flügel an und schauen, ob der Draht nicht zu lang ist. Gegebenenfalls kürzen. Isolierband an die Spitze kleben. Dann genauso wie auf der anderen Seite ausstopfen.
Die Drahtlosen können ab hier weitermachen.
Die Muskelstränge werden jetzt richtig dicht mit Watte ausgestopft. Das kann eine Weile dauern, weil wir immer nur kleine Stückchen Watte reinstopfen, sonst gibt es an den engen Stellen einen Wattestau :O. Ich sach nur: Eßstäbchen.
Das Annähen mit der Hand dauert auch, also macht es euch bequem. Ich stecke mir den oberen Teil erstmal mit einigen Nadeln fest und nähe mit Steppstich von links an. Wer nicht weiß, wie es geht, kann sich zum Beispiel dieses Video ansehen.
An der Unterseite kommt wieder der Matrazenstich zum Einsatz.
Flügel dran? Hurra! Fehlt nur noch die Prothese. Ich habe sie aus Kunstleder gemacht, man kann aber auch Filz nehmen, oder Baumwolle, falls man sie rot machen möchte mit Totenkopf, wie am Ende des Films. So arbeiten wie den ersten Schwanzflügel. Dann die Wendeöffnung nach innen klappen und von außen absteppen.
Dann messen wir den Schwanzumfang und schneiden ein Band. Dieses nähen wir vorne fest. Die noch offene Seite kann jetzt mit mit einem Kam Snap oder Klett bestückt werden. Ebenso die angenähte Kante am Flügel. Die bekommt den anderen Kam Snap oder eben den anderen Klettteil ( Flausch oder die raue Seite.)
Die Schwanzspitze bekommt noch eine Schlaufe zum drüberstülpen, da auch vorher messen, ob es stramm sitzt. Schlaufe am Flügel annähen.


Am Drachen befestigen uuuuuuunnnnnddddd fertig!!!




Der Nachtschatten. Größe: unbekannt. Geschwindigkeit: unbekannt.

Er ist der ruchlose Spross von Blitzschlag und Gevatter Tod. Einzige Überlebenschance: verstecken und beten, daß er einen nie findet.
Zitat aus "Drachenzähmen leicht gemacht".



Ich hoffe, mein Tutorial war hilfreich. Falls noch Fragen aufkommen, scheut euch nicht, mir eine Email zu senden oder über die Kommentarfunktion. Ich werde evtl. noch einen FAQ-Post schreiben.
Gerne könnt ihr mir auch Bilder von eurem Ohnezahn schicken, ich veröffentliche sie dann hier in meinem kleinen Blog.
Liebste Grüße,
Bine

Kommentare:

  1. Sensationell!!
    Doro (von unterm Tisch, betend, dass sie den nieee nähen muss)
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sooooooooooooooooooooooooooooooooo genial!!! Wenn ich könnte, ich würde sofort anfangen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Der sieht so echt aus und so süß, wie das Original!

    Applaus und liebe Grüße
    aennie

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja der Wahnsinn. Mein aller größter Respekt. An sowas würde ich mich nieeee selber trauen (und hoffe, dass ich auch nie dazu gezwungen bin ... ) :-D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Waaaaahnsinn! Was für eine Arbeit!!! Vor so vielen Kleinteilen habe ich einen Riesenrespekt - und noch mehr vor dir, dass du so ein tolles Tutorial dazu geschrieben hast!!!

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Suuuuper! Ich habe das Tierchen als Kostüm für meine Tochter genäht! Mit der englischen Anleitung :( ! War schon lustig! Tolle Arbeit, die du da geleistet hast!
    Grüße

    Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annie ich hoffe du liest das hier... ich muß dringend ein Ohnezahn Koastüm nähen und find keine Anleitung dafür kannst du mir helfen?

      wuselfritze(ä)online.de

      Löschen
  6. Echt Hammer geworden bin sprachlos :D
    Suuuuppeerr! Ich Versuche ihn auch mal zu nähen .
    Die Anleitung ist gut erklärt!
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  7. Dies ist der erste Ohnezahn, der auch aussieht wie die süße Kuschlige Knautschnase!!!

    Nur mal so ein Tipp, wenn ich die Anleitung meiner Schneiderin bringe,die dies professionell betreibt, wie lange braucht sie dafür? Und kann ich das dann nch bezahlen??
    Wahrscheinlich würde ich ihr helfen, wir wollten eh mal ein gemeinsames Projekt starten, aber trotz dem... Bevor ich sie überrumpel, wäre ein Tipp echt lieb

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sarah. Schön, daß dir der Ohnezahn gefällt. :) Zu deinen Fragen: ich habe keine Ahnung, wie schnell deine Schneiderin näht oder ob sie Anleitung gut versteht. Genausowenig, wie ich dir sagen kann, welchen Stundenlohn sie dafür verlangt. Ich brauche trotz Übung gut und gerne 12 Stunden für einen Ohnezahn.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo LiebesBinchen, Ich bin 15 Jahre alt und habe den Drachen gerade vor einer Minute fertig bekommen. Ich habe ihn für meine Nachbarin genäht die am Sonntag 12 wird. Weil sie total auf Pink (ud auf Drachenzähmen leicht gemacht) steht habe ich ihr den Nachtschatten in Lila (also ein Ohnezahnmädchen (: ) gemacht. Vielen Dank für deine tolle Anleitung! Allein mit der Englischen hätte ich es nicht geschafft, da ich mich für dieses Kuscheltier zum Ersten Mal in meinem Leben an eine Nähmachine gesetzt habe. Danke! Du hast mein Geburtstagsgeschenk gerettet. :D

    Liebe Grüße, Ronja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ronja, das ist so süß, die Mühe, die du dir gemacht hast, einfach unglaublich! Ich freue mich gerade total! Dafür alleine hat sich all die Arbeit schon gelohnt. Allerliebste Grüße,
      Bine

      Löschen
    2. Hallo LiebesBinchen,
      Ich hoffe du siehst das hier noch, wollte dir nur sagen wenn du möchtest kann ich dir auch ein Bild von meinem Ohnezahn geben... (Falls du eine Idee hast wie?) Übrigends arbeite ich gerade an meinem zweiten Ohnezahn, diesmal in schwarz und nur 25 cm groß... Also das wird noch eine ganz schöne Fummelarbeit! danke für deine liebe Antwort.

      Liebe Grüße Ronja.

      Löschen
    3. Hallo Ronja, ich freue mich sehr, daß du wieder einen nähst. Bilder kannst du mir gerne per Email schicken über das obenstehende Kontakt/ Impressum.
      Liebe Grüße,
      Bine

      Löschen
  10. ist der süüüüß!!! der ist echt total toll geworden,respeckt! mal ne frage, muss man in die flügel eigentlich draht machen oder geht das auch ohne??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und Dankeschön :) Nein, man muss nicht unbedingt Draht rein machen. Aber wenn man ihn weglässt, hängen die Flügel halt nur runter.
      LG, Bine

      Löschen
  11. WOW, großes Kompliment! Mit diesem Tutorial hast du dir ne Menge Arbeit gemacht! DANKE dafür.
    Ich möchte 2 Ohnezahns nähen, für meine Töchter, die lieben ihn. Allerdings mach ich da eher eine Miniausgabe davon, also nicht so groß.
    Muss nur noch das Schnittmuster finden.... das ist dort wo du geschrieben hast leider online im Moment nicht verfügbar :-( nur das Tutorial in englisch.
    Ich hoffe das ich das noch bekomme!!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ich kann problemlos die Schnittteile online sehen. Du musst, wie in Teil 1 beschrieben, erst auf den Link klicken und dann da, wo ich den dicken schwarzen Pfeil angezeichnet habe. Dann unterhalb der englischen Anleitung steht "klick here for Part 2". Und darunter sind einzeln die Links zu den Teilen. Danach "klick here for Part3", wieder unterhalb der englischen Anleitung die einzelnen Links. Da steht auch "Pattern Pieces needed". Viel Erfolg! http://i51.photobucket.com/albums/f357/spirit_pup/Toothless%20plush/head1.jpg

      Löschen
  12. WOW. Habe Deinen Blogeintrag über FB gefunden und bin mehr als begeistert. Vielen lieben Dank für die mega Mühe die Du Dir mit diesem ausführlichen Tutorial gemacht hast. Bei uns sollen insgesamt so 3, eher 4 Ohnezahns entstehen (jeder möchte einen eigenen *grins*) doch wegen der englischen Anleitung hatten wir uns bisher nicht daran getraut. Dank Dir wird das bereits gekaufte Material nicht all zu lange einstauben und demnächst angeschnitten *freu* . Nochmals vielen, lieben Dank
    Lieben Gruß
    Melle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn, gleich vier? Obwohl, ich habe auch bereits vier genäht und überlege gerade, noch einen zu machen, allerdings würde ich wohl noch einige Änderungen einbauen. Schick mir doch Bilder, wenn sie fertig sind, ja?
      LG, Bine

      Löschen
  13. Hallo LiebesBinchen .
    Meine Tochter (14!) wollte unbedingt so ein Plüschtier haben , also bin ich ins Internet auf die Suche gegangen und habe deine Seite entdeckt . Ich danke dir für diese sehr gute Anleitung !!!! und danke auch für diese leuchtende Kinderaugen !!!!!
    Mittlerweile habe ich schon 2 solche Tierchen gemacht (mein Sohn wollte auf einmal auch eines haben) .Viele Grusse .
    Inna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inna, das freut mich aber! Möchtest du mir vielleicht Fotos schicken von den(m) Drachen? Darüber würde ich mich auch sehr freuen.
      Ganz liebe Grüße,
      Bine

      Löschen
  14. DU BIST DER HAMMER :) mein großer hats gesehn und ich darf jetz nähen :/ ein bischen respekt hab ich davor schon das is so unheimlich viel und so unglaublich anspruchsvoll hüüüülllffffeeeee :)
    lieben grüße corinna

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! Sag mal, wo kommt denn hier jetzt der "wing arm" und "wing thing" hin? Die Teile sind auf deinem Bild, aber nicht in der Anleitung beschrieben?
    Hochdringende, vorweihnachtliche, gestresste Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Mona, das Schnittmuster habe ich neulich geändert. Wenn du nach der original Version nähst, schick mir bitte deine Email, dann sende ich dir plausible Bilder zu.
    LG,Bine

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Binchen

    Deine Anleitung ist einfach der Wahnsinn
    Meine ganze Familie ist begeistert von dem Tierchen eig wollt ich nur meinem Sohn und mir einen Drachen nähen aber dabei ist es nicht geblieben da ich 5 Nichten und einen Neffen habe und die Augen von den Kids so geleuchtet haben konnte ich nicht anders und hab natürlich allen einen gemacht :) und nicht nur die Kinder sind verrückt nach Ohnezahn auch die Eltern und Großeltern sind begeistert.

    Nochmals vielen vielen dank für deine mühe
    LG.Krissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Krissi. Das freut mich aber. Vielleicht magst du mir ja mal ein paar Fotos schicken, ich bin doch sooo neugierig. Liebe Grüße und frohe Weihnachten

      Löschen
  18. Liebe Sabine,
    hab ganz herzlichen Dank dass du hier dieses Ohnezahn Schnittmuster so ausführlich beschrieben und bebildert zur Verfügung gestellt hast.
    Nachdem mein Jüngster kurz vor Weihnachten einen Ohnezahn als Weihnachtsgeschenk auf seine Wunschliste gesetzt hat, habe ich mich auf die Suche danach begeben! Der Erfolg waren zunächst hässliche Stofftrümmer, die mein Sohn als "nicht echt aussehend" abgestraft hat.
    Letztendlich habe ich deinen Blog gefunden UND die Möglichkeit einen traumhaften Ohnezahn zu nähen. Das Nähen mit der Maschine war schon mal eine Herausforderung für mich, da ich meine Künstlerkätzchen nur mit der Hand nähe sowie alles andere eben auch!
    Deine Anleitung hat mich ermutigt, es doch zu versuchen und tataaaa: Ich habe es geschafft! Nach einigen Stunden Näharbeit und 2 Nachtschichten war Ohnezahn geboren-und ich restlos begeistert! Nie hätte ich zu träumen gewagt, dass er sooooo schön aussehen würde.
    Mein Sohn war hin und weg. Ganz zu schweigen von seinen leuchtenden Augen und der überschäumenden Freude über dieses wunderbare Geschenk!
    Nun habe ich von so vielen Seiten riesengroßes Lob bekommen, das ich gerne an dieser Stelle an dich weitergeben will.
    Und wenn ich jetzt noch herausfinde, wie ich dir ein Bildchen zukommen lassen kann, schicke ich dir auch gerne eines zu!

    Nochmals ganz herzlichen Dank, liebe Sabine!!!
    Herzlichst,
    Carmen

    AntwortenLöschen
  19. Haha, ich bin vielleicht verpeilt! Das kommt von den Nähnachtschichten ;0)!
    Habe deine E-Mailadresse natürlich gefunden.
    Oh, ich schäm mich so, voll peinlich, echt!!!!

    Nochmals liebe Grüßle von der übernächtigten Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Bine,

    oh man, hätte ich das jetzt mal nicht mit meinen Kindern angeschaut, jetzt habe ich ein Problem ;-)

    Nun muss ich mal schauen, ob ich einen Ohnezahn hinbekomme.

    Liebe Grüße und vielen Dank für das Schnittmuster
    Daniela

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Daniela, ja sicher bekommst du den hin. Wenn es irgendwo hakt oder du was nicht verstehst, kannst du mich gerne anschreiben, ich beantworte meistens zeitnah alle Mails. LG, Bine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Sabine, es ist geschafft, in unserem Haus wohnt nun auch ein Ohnezahn... Dank deiner supertollen Anleitung war es nicht allzu schwierig. VIELEN LIEBEN DANK dafür!. Am meisten Probleme hatte ich mit dem Abnähen der Flügelfalten. Die Krallen fand ich nicht so schlimm, da ich recht weiches Kunstleder benutzt habe. Als es ans Zusammennähen der Beine ging, habe ich aber wirklich gezweifelt, ob da wirklich ein erkennbarer Ohnezahn draus wird... Erst beim Ausstopfen war ich dann wieder beruhigt. Alles in Ordnung. Wenn man sich an die Anleitung hält, kann eigentlich nichts schief gehen.
    Am 21.1. bekommt mein Großer ihn zum 9. Geburtstag. Ich bin ganz zuversichtlich, dass er ihn ins Herz schließen wird. Und dann bin ich mir sicher, dass sein Bruder auch einen "Ohni" möchte. - Aber der hat zum Glück erst im Juni Geburtstag - dann hab´ich noch etwas Zeit!

    nochmal D A N K E und herzliche Grüße von Helma

    AntwortenLöschen
  23. Huhuuuu,
    Sag mal, würdest du so einen Ohne Zahn auch gegen Bezahlung für mich nähen?
    Hoffnungsvolle Grüsse,
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leni, ich werde das ganz oft gefragt. So ein Drache macht viel Arbeit und meine Zeit ist begrenzt. Soviele Stunden, die ich daran sitze, würde keiner bezahlen. Davon abgesehen, habe ich kein Gewerbe angemeldet und um etwas zu verkaufen, müsste ich zunächst das erstmal tun. Vielleicht kann ja jemand aus deinem Bekanntenkreis nähen, mit meiner Anleitung ist es ja zu schaffen, wenn man Zeit hat. Liebe Grüße, Bine

      Löschen
  24. Hallo.
    Yeah..... ich habe ihn fertig (ohnezahn). Dank deiner tollen und einfach zu verdstehenden anleitung und den bildern. War es einfacher als ich dachte. Als ich das mir zuerst angeschaut habe, dachte ich; das bekommst du nie hin. Aber mit dieser super anleitung war es nicht ganz so schwer. Konnte immer nur abends nähen, wenn sie im bett ist. Ich denke meine tochter bekommt ihn morgen. Die wird sich freuen. Sie verpasst keine folge der serie. VIELEN LIEBEN DANK für diese tolle Anleitung. Ganz liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für Deine Antwort.. Leider kenne ich jedoch niemanden..😑

    AntwortenLöschen
  26. Hallo kann man den Drachen auch mit zwei Schwanzflossen nähen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      warum sollte, man ihn nicht mit 2 Schwanzflossen nähen können - das ist doch Deine Entscheidung. Im Film hat er eben seine linke Schwanzflosse verloren.

      -----

      Hallo Biene,

      ich habe einen Ohnezahn genäht und hatte größere Probleme beim Kopf, als es ans Annähen an den Körper ging. Der Kopfumfang war bei mir - warum auch immer - viel größer als der Umfang des Körpers und die einzelnen angenähten Hörner (1-3) haben ja untereinander "Lücken" (da einzeln), d.h.ich konnte sie nicht durchgehend an den Körper annähen. Habe es mir irgendwie hingewurschtelt, ist aber nicht optimal.

      Die Krallen habe ich auch aus Filz gemacht. Das geht schneller und sieht auch chick aus.

      Mein Sohn (7) ist total begeistert.

      Also 1000 Dank für Deine Mühe!!!

      Liebe Grüße



      Gruß

      Löschen
  27. Wow bin echt neidisch wie ausdauernd du beim Ohne-Zahn-Nähen warst! Mein Sohn ( wird bald 9) darf diese Anleitung nie zu Gesicht bekommen! Er würde mich ab sofort 1000mal am Tag anbetteln auch einen Ohnezahn herzustellen. Das trau ich mir aber nicht zu! Also total toll! Echt super!
    Liebe Grüße aus Österreich
    ines

    AntwortenLöschen
  28. Vielen, vielen lieben Dank für diese Klasse Anleitung!!!! Ich bin 12 und habe diesen Drachen für mich genäht..
    Bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis! ( siehe hier: http://lulululi.deviantart.com/art/Toothless-plushie-446976738 )
    Also: Traut euch! Ist wirklich nicht so schwer, wie's aussieht!!!

    Liebe Grüße, Lu. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wirklich klasse geworden! Hut ab! Ganz liebe Grüße, Bine

      Löschen
  29. Selbstgemachtes ist immer besser als gekauftes!

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Sabine,
    Endlich ist der Ohnezahn im Kinderzimmer eingezogen. Es war viel Arbeit, aber die leuchtenden Kinder Augen machen alles wett.
    Dir ein ganz riesiges D A N K E für die Aufbereitung des SM. Das hat mir das Nähen sehr erleichtert.

    Falls du gucken magst, findest du unseren Ohnezahn unter wiebse.blogspot.de.

    Ganz liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  31. Hallo LiebesBinchen

    Bin soeben auf deinen Blog und deine supertolle Anleitung gestossen!
    Wow.......der Drache ist einfach soooo süss, den muss ich auch nähen :0)
    Vielen Dank für deine grosse Mühe und dein Freebee!!!!
    Werde dir dann sicher ein Foto schicken......wenns dann soweit ist.......meine Liste ist noch laaaaaaaang.....

    Liebe Grüsse, mica

    Hab mich grad als neue Leserin bei dir eingetragen :0)

    AntwortenLöschen
  32. kann man den nicht irgendwo kaufen ich kann nähmlich nicht nähen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.etsy.com/search?q=toothless%20plush&view_type=gallery&ship_to=ZZ&ref=auto3

      Löschen
  33. Hallo LiebesBienchen,
    ich finde deine Anleitung supergenial und werde mich nun gleich an 2 Ohnezähnchen ran wagen. Allerdings nicht in schwarz sondern grün und türkis, weil der Schwarze ja doch ein bissi arg finster ist und meine Jungs erst 3 & 4 sind. Will ja, dass sie ihre Drachen lieben und nicht vielleicht Angst bekommen.;-) Aber warum sollte es auch nur schwarze Ohnezähnchen geben? :-)
    Bin gespannt, ob meine so toll werden wie deine!
    Ganz liebe Grüße, Anika

    AntwortenLöschen
  34. Liebes Bienchen,
    ich bin begeistert. Darf ihn keinen meiner Kleinen zeigen, sonst bin ich dran. Ich bewundere Dich, sieht wie echt aus. Super Leistung Du kannst sehr stolz auf Dich sein. Dorothea das Hummelchen

    AntwortenLöschen
  35. Ich weis einfach nicht wie ich die Augen hinbekommen soll :-(

    AntwortenLöschen
  36. hallo ich find die ganze sache hier voll klasse. auch meine tochter ist riesen fan von ohnezahn aber irgendwie bei der verarbeitung der stoffmuster sind mir 2 dinge aufgefallen oder ich hab nen denkfehler. bauch und rücken sind nur einmal aufgelistet. in den weiteren bildern sieht man aber ....auch von der zusammenstellung beim nähen was überhaupt nicht passt..... das es jeweils 2 sind. und dann liegen in der abbildung schnittmuster komplett noch teile zum befestigen der protese aber sind im schnittmuster nicht enthalten......... hilfe wie werd ich nur fertig. bitte um schnelle antwort.danke. kind sitzt mir im nacken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja Bauch und Rücken 2 x gegengleich ausschneiden. Sieht man ganz am Anfang aber auf dem Photo, welche Teile auf dem doppelt liegendem Stoff sind...
      Viele Grüße, Bine

      Löschen
  37. hallo Biene, vielen dank für die schnelle hilfe. bin erstmal beruhigter nur wie befestige ich die Protese. dann einfach am ende frei was zurechtschneiden . würde sie ja eh fest auf den schwanz nähen wollen . danke im vorraus. lg Necke

    AntwortenLöschen
  38. Danke, Danke, Danke für das tolle Tutorial! Zwei Jungs werden dadurch zu Weihnachten sehr glücklich sein! Wenn ich es hinbekomme, dann sende ich dir gleich mal ein Foto! LG Silke

    AntwortenLöschen
  39. Hallo! Nach drei Nachtschichten und ein paar Mal Nahe-der-Verzweiflung ist mein Ohnezahn jetzt fast fertig. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Am schwierigsten fand ich es den Kopf an den Körper zu bekommen. Da hab ich jetzt ein bisschen geschummelt. Ich werde für meinen kleinen Sohn noch einen zweiten Drachen nähen, vielleicht klappt es dann besser. Ich glaube, ich hatte die Hörner nicht weit genug zu genäht, darum passte der Kopf nicht hundertprozentig an den Körper. Ich werde ein Foto hochladen, wenn Nr. 1 fertig ist! Vielen, vielen Dank nochmal für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
  40. Ich (bald 12) habe vor das als Ganzjahrprojekt im textilen Gestalten für mich vorzuschlagen,
    ich habe 2 Jahre Zeit. Was meint ihr? Kann ich das als Sechstklässlerin schaffen?

    AntwortenLöschen
  41. Nachdem ich die Anleitung vor einem guten Jahr hier gesehen hatte, hab ich mich geärgert, daß meine Kinder den Film noch nicht kennen. Nun haben wir ihn ihnen zu Weihnachten geschenkt und mein 7jähriger will endlich mal wieder was von mir genäht haben ;-) Nun hab ich aber doch etwas Muffensausen. Ich habe Ohnezahn als Geburtstagsgeschenk im Frühling in Aussicht gestellt. Bin dann mal Stoff besorgen und bete, daß meiner mind. halb so schön wird wie Deiner. Vielen Dank für die Anleitung!
    LG, Bettina

    AntwortenLöschen
  42. Hallo, bin total begeistert... würde den Ohnezahn gerne erst als Schultütenüberzug und dann als Stofftier machen... meinst das geht?! LG Verena

    AntwortenLöschen
  43. Seit 3 Tagen nähe ich an meinen Ohnezahn, mein erstes Plüschtier, mein erstes Projekt mit Schnittmuster, ich würde mich als Blutigen Anfänger beschreiben und war zwischenzeitlich etwas verwirrt xD
    Aaaaaber, das was ich bisher geschafft habe, kann sich sehen lassen 😊 :-)
    Aktuell muss ich eine Zwangspause einlegen, da mir die Füllwatte ausgegangen ist, ich freu mich schon darauf, wenn ich mit Teil 7 weiternachen kann :-)
    Mein 3 Jähriger hat den Ohnezahn vorhin schon ganz verliebt angesehen und war etwas enttäuscht, dass er damit noch nicht los toben durfte ^^

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! <3
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  44. Hallo LiebesBinchen,
    ich und mein Papa haben mit deiner Anleitung Ohnezahn genäht. Wir haben zwar eins zwei Fehler in der Anleitung gefunden. So brauchten wir zwei Rückenteile auf dem Schnittmuster war nur als einmal gekennzeichnet. Alles in allem ist das Produkt einmalig. Wir danken dir dafür und noch viel Erfolg. :-)

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,
    viiiiiiielen Dank für diese tolle Anleitung!!!!!
    Du hast mich -und wohl viele andere- zur "Super-Mama" gemacht....Danke Danke Danke

    Ich bin zwar auch etwas verzweifelt an den Hörnern und dem Hals...aber am Ende ist man ja Kreativ und was nicht passt hab ich passend gemacht ;-)
    Ich habe dann auch tatsächlich bei den Flügeln ein Eßstäbchen gesucht und -Gott sei Dank- gefunden...
    Hier noch ein kleiner Tip: Beim zweiten Flügel habe ich erst den "hinteren" Bereich ausgestopft und dann erst die Abnäher genäht,das ging dann sehr viel einfacher zu stopfen!!!

    Vielen Dank...und allen anderen...die Arbeit lohnt sich wirklich!!!!!

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Sabine,
    meine Söhne (5 und 9) sind große Ohnezahnfans. Weihnachten ist nicht mehr weit und ich habe mich an die Arbeit gemacht. Die Krallen haben mich fast zur Verzweiflung getrieben, aber mein ansonsten eher ungeduldiger Mann hat mit stoischer Ruhe eine nach der anderen gewendet. Der Körper ist schon fast fertig und am nächsten freien Abend geht es weiter. Die Jungs sollen ja nichts mitkriegen.
    Die Anleitung ist wirklich großartig. Durch die erklärenden Bilder kann eigentlich nichts schief gehen. Vielen Dank dafür!
    Was ich jedoch nicht weiß ist, ob ich den zweiten noch schaffe. Da werden wohl ein paar Nachtschichten fällig.....;-)
    Liebe Grüße
    Maikäfer

    AntwortenLöschen
  47. Guten Abend LiebesBinchen,
    fast auf den Tag genau vor zwei Jahren habe ich dank deiner genialen Anleitung meinen ersten Ohnezahn fertiggestellt. Meine Kinder (Sohn 9, Tochter 8) haben seit dem Tag, an dem Ohnezahn bei unserer Familie eingezogen ist, darum gestritten, mit wem er denn abends mit ins Bett darf.
    Also habe ich meinem Sohn versprochen, zu seinem Geburtstag nochmal einen Ohnezahn zu nähen.
    Ist vor einer Stunde fertig geworden und wartet jetzt auf das Geburtstagskind.
    Ich danke dir für die tolle Anleitung. Ich hoffe, das war jetzt der letzte Drache, den ich genäht habe.
    Meine größte Herausforderung war immer, den Kopf an den Körper zu bekommen, so daß es auch noch schön aussieht. Vielen vielen Dank!!!
    Liebe Grüße, Marina

    AntwortenLöschen