Montag, 8. Oktober 2012

Was macht sie nun schon wieder oder wie Bine einen Header bastelt.

Ich konnte mal wieder den Anblick meines Bloglayouts nicht ertragen und habe am Wochenende ein bisschen herumgebastelt.

Ich habe verschiedene Bilder mittels Gimp ( das ist ein kostenloser Bildeditor, ähnlich wie Photoshop) zu einem Header vereint.

Vorher waren aber viele Schritte nötig. Erst habe ich einen Schriftzug erstellt, mein kleines Bienchen- Bild so skaliert, daß es als "i"- Punkt passt, das war Bild Nummer eins.

Bild Nummer zwei war ein Foto von einem Maßband, dieses wurde auch skaliert und der Hintergrund transparent gemacht.

Aber die meiste Arbeit hatte ich mit Bild Nummer drei: ich wollte gerne eine Nähmaschine aus Stoff. Habe ich irgendwo im Netz mal gesehen, aber das Bild war ja nicht meins. Also habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt, um eine Nähmaschine zu nähen. Dazu habe ich eine Nähmaschine gezeichnet und die einzelnen Elemente aus Stoff zugeschnitten. Mit Vliesofix auf ein weißes Baumwollstück gebügelt, Stickvlies drunter und einige Details mit der Maschine draufgenäht.

Anschließend ein paar Stecknadeln reingesteckt bzw aufgelegt, fotografiert.




 




So. Jetzt musste nur noch der Hintergrund transparent gemacht werden. Dazu habe ich mein *Pad benutzt. Die App.dafür schimpft sich Photo Whizard. Bild aufmachen, Maske anwählen und mit dem Pinselwerkzeug den Hintergrund übermalen. Die beiden Apps gibt es im übrigen auch für *Phone. Und bestimmt auch für Android.

Dann die "maskierte" Version des Bildes speichern.

Nun sollten aber noch ein paar Tapes auf die Stecknadeln geklebt werden. Mit der Gratis-App. Labelbox geht das ganz easy-peasy.




Jetzt auf den PC damit.

In Gimp eine neue Datei anlegen, für den Header in Größe 1040x350 px, Dann eine neue Ebene, Hintergrund transparent. Die einzelnen Bilder öffnen, skalieren. Dann eins nach dem anderen mit "Auswahl-alles auswählen" , Strg+x ausschneiden, auf das Header-Bild klicken und mit Strg+V einfügen. Nun kann man mit dem Greifwerkzeug die Bilder in die gewünschte Position bringen. Zum Schluss das Ganze zu einer Ebene vereinen, speichern als png-Datei. Anschließend im Blog hochladen. Klingt einfach, oder?

Ist es aber nicht. Sehr viel try and error ist dem vorausgegangen.

Ich hoffe, euch gefällt das neue Blog-Makeup.

Edit: Danke an Sonja für die Entscheidungshilfe bezüglich des Headerbildes.

 

Habt einen guten Wochenstart,

Bine

 

Kommentare:

  1. Aaaaaaaach, ich danke Dir, dass DU mich dazu befragt hast!! ;-)

    Sieht schick hier aus und sooooo weiss! Und weisst du was, du kannst mir gleich mal was verraten. Wie hast du die Link-Boxen da oben bei dir so hinbekommen?? Da hab ich schon ewig gesucht...

    Dir auch eine schöne Woche!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, joah, das war ein schwieriges Unterfangen. Mir hat Oliver sehr weitergeholfen. Schau mal in seinem Blog "5202", da gibts alle möglichen Tipps. Er hilft auch schnell und unkompliziert per Mail weiter. Genau kann ich das nämlich auch nicht mehr sagen, wie das geht.

    AntwortenLöschen
  3. also ich finds klasse! und toll, daß du zeigst, wieviel arbeit dahinter steckt!
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.