Sonntag, 8. Juli 2012

Wenn das Fotomodell Starallüren hat...

...dann muss man nehmen, was man kriegt.

Da hat die Mama am Vorabend noch schnell einen kleinen Rest von dem zuckersüßen Spinnen-Jersey von hier zu einer kurzen Hose vernäht, das Kind hat sich auch sehr gefreut und war willens und bereit, diese mitsamt passendem Shirt sofort anzuziehen, doch dann weigert es sich beharrlich, als Fotomodell herzuhalten.

Fies, wie ich bin, habe ich trotzdem geknipst, wie er da so auf meinem Bett hockte und ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter machte.( Beim Blick aus dem Fenster stelle ich fest: Gesicht passt)







Motiviert, ne?

Habt ihr auch solche Diven Zuhause? Und wenn ja, wie motiviert ihr sie? Mit Bestechung?

Oder wartet ihr einfach ein paar Stunden und macht dann einfach ein paar Schnappschüsse?

(Letzteres ist mein Plan, mal sehen, ob ich ihn noch umsetzten kann).

Infos zum Schnitt: Tshirt aus einer Ottobre vom letzten Jahr, nur ohne Ärmel, Hose: Jogginghose von Stoff und Stil, gekürzt und unten ohne Bündchen. Ganz nach dem Motto: use what you have.

Einen schönen Sonntag

wünscht

Bine

1 Kommentar:

  1. Süß die Spinnen-Kombi, zumindest das was man sehen kann. Willi hat manchmal auch keinen Bock, ander mal will er unbedingt mit drauf, wie´s halt ist. Dann gibts entweder keine Tragefoto´s oder eben solche mit Klo im hintergrund, oder so ähnlich. Hat man was zum lachen ist doch lustig. Den Spinnenstoff hab´sch auch noch, mal sehen was draus wird.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.