Donnerstag, 31. Mai 2012

Was man aus Stoffresten noch so machen kann

Stoffsüchtige wie ich werden es kennen: Restekisten mit übrig gebliebenen Stoffen. Zu wenig, um noch etwas Brauchbares daraus zu nähen und zu viel zum wegwerfen.

Ich mache gerne Haarbänder und Jojos oder überziehe Knopfrohlinge damit.

Oder, und das ist auch etwas, wo schon Kindergartenkinder bei Regenwetter begeistert mitmachen können, einen Türkranz. Man nimmt einen Styropor- Rohling, schneidet ca. 5x5 cm große Stoffstücke zu ( das kann etwas dauern), nimmt eine Häkelnadel oder einen anderen nicht ganz so spitzen Gegenstand und piekst die Stoffstücke schön dicht aneinander. Auf die Rückseite habe ich passend zum Umriss ein Stück Stoff mit kleinen Nadeln angepinnt.



Dann noch Schleifenband dran, oder, wie in meinem Fall, einen passenden Stoffstreifen in gewünschter Länge und Breite wie Schrägband falten, bügeln und seitlich knappkantig absteppen. Fertig!

Einfarbig sieht das bestimmt auch sehr edel aus. Oder man arrangiert die Farben als Gruppen... Da sind der eigenen Phantasie keine Grenzen gesetzt.




Oh, und ich habe einen Award bekommen. Die liebe Antje hat ihn mir verliehen, dafür herzlich danke!

danke lilly

An wen ich den Award weitergebe, darüber mache ich mir die Tage mal Gedanken...


Danke fürs Reinschauen,

liebe Grüße,

Bine

 

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee und eine tolle Kinderbeschäftigung... fördert Kreativität, Motorik und bestimmt noch einiges mehr... :-) Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  2. WOOOOW ich bin hin und weg, das sieht so toll aus!
    glg andrea

    AntwortenLöschen