Donnerstag, 4. Februar 2016

3 Verliebt in eine Lady

Wie jetzt? Werden einige denken. Was ist das für ein Post-Titel?

Also nochmal von vorne. 

Verliebt in eine Lady. Lady Ophelia.

Erhältlich bei Mialuna24.

In erster Linie ein Kleidschnitt, aber im Ebook ist ebenfalls eine Shirtvariante enthalten, einmal mit langen Ärmeln, kurz oder dreiviertel, so wie man es eben mag.

Ich trage Kleider einfach zu selten, aber eins werde ich trotzdem nähen mit diesem Schnitt. Die Probenähbeispiele sahen so toll aus.






Genäht in Gr. 36 (entspricht meiner normalen Konfektionsgröße), keine Änderungen vorgenommen.

Den schönen Retro-Stoff gibt es hierzulande leider nur aus undehn-
barer Webware, aber wenn man bereit ist, einige Wochen auf die Post zu warten, kann man ihn aus Übersee kommen lassen.
Und Ihr so? Schon am Karneval feiern? 
Allen eine schöne jecke Zeit. Helau und Alaaf!

Schnitt: Lady Ophelia von Mialuna, Stoff Robert Kaufmann Fabrics via Modes4you.

Dieser Beitrag gehört zu RUMS



Donnerstag, 12. November 2015

6 Lady Pepe

HEUTE IST RUMSTAG!
 Und deshalb zeige ich euch, was demnächst als Ebook aus der Feder von Mialuna erscheinen wird.: Pepe für Frauen! Darauf warte ich schon, seit es den Kinderschnitt gibt. 






Wann der Schnitt erscheint, erfahrt ihr bei
Wer sonst noch alles mitrumst heute, sieht man hier.

Schnitt: Lady Pepe-coming soon. Stoffe: melierter Jersey und Jersey in Lederoptik bei GreLu.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

8 Malou oder Louis?

Wann kann man schon ein ganzes schönes Wochenende zum Nähen beisammen sitzen und sich schöne Stoffe noch vor Ort besorgen? 
Nein, ich war dieses Jahr nicht beim Lillestofffestival, sondern mit der lieben Kathi und 15-20 anderen verrückten Nähbienchen im benachbarten Willingen.
Und unsere Stoffdealerin vor Ort war die liebe Doris.
 Unter anderem fand ich da diesen wunderbaren Strickstoff und dachte, der wäre doch perfekt für eine Malou. Pech nur, daß ich mein Schnittmuster zuhause gelassen habe. 
Doch Kathi hatte ihrem Sohn einen Louis genäht, den ich spaßeshalber anprobiert habe. Und er passte perfekt! Gut, er war jetzt nicht so lang und so tailliert, aber ich konnte losnähen.
Noch ein paar Lederreste verwurstet, die uns die Doris aus ihrem Vorrat mitgebracht hatte-fertig.
Die Paspeltaschen hatte Kathi von irgendeinem anderen Schnitt gemopst, mir fällt gerade nicht mehr ein, welcher.
Sieht aus wie die angesagten Na****o-Hoodies, ne?
Fehlt nur noch ein stylischer Name. Tussiwärmer oder so.

Und damit sich jetzt keiner aufregt wegen Schnittmuster-Weitergabe, erwähne ich jetzt extra, dass ich mir den Louis dann selbstverständlich gekauft habe.

Uff, viel Text heute, wa?












Schnitt: Louis von Kibadoo in Gr.164, Stoff von hier.

Ich freue mich, damit mal wieder bei RUMS dabei zu sein!

Mittwoch, 21. Oktober 2015

10 Freya Teen

Ich traue mich schon gar nicht mehr, zu bloggen.

Weil: 1. Habe ich kein superduper Tutorial am Start.
Oder 2.  Designe ich keine tollen neuen Stoffe für XY.
3. Bewerbe ich heute auch kein brandneues Must-Have Schnittmuster/Ebook whatever.

Ach egal, ich zeige euch trotzdem jetzt mal so nach und nach, was ich in letzter Zeit für mich und meine Lieben genäht habe. So ganz werbefrei und ohne Hintergedanken. Krass, oder?


Wir waren letzte Woche auf Rügen, dort sollten die Fotos eigentlich gemacht werden, so schön mit Meer im Hintergrund. Doof nur, daß ich vergessen habe, den Pullunder einzupacken.
Also gibts nur regnerische Fotos aus dem Garten. Sorry.





Aber ein Foto von Rügen lass ich euch trotzdem da, ganz ohne Selbstgenähtes im Vordergrund. Weil ich es so cool finde. Aufgenommen unterhalb des Kreidefelsens an einem windigen, bedeckten Tag mit Langzeitbelichtung und ND-Filter.


Schnitt Pullunder: Freya Teen Gr. 152, Hose: Täschling 2.0. ohne Teilungen vorne und mit Knopfleiste.

Ein klarer Fall für Made4Boys

Samstag, 12. September 2015

3 Softshelljacke

So ein Jackenprojekt wie dieses schwirrte mir ja schon länger im Kopf rum. Genauer gesagt, seit das Schnittmuster der Klimperkleinjacke erschienen ist. Seitdem lag dieser tolle Stoff, den ich irgendwo bei DaWanda erstanden habe, in einer der Kisten und lauerte darauf, zu einer Jacke verarbeitet zu werden.




Anfang der Woche habe ich mich dann auch ans Zuschneiden gewagt und anschließend mehrfach wegen der Paspeltaschen geflucht. Die erste habe ich genau dreimal wieder aufgetrennt und wirklich 100% perfekt finde ich sie immer noch nicht.



So leicht sich Softshell auch verarbeiten lässt (versäubern unnötig), so wenig verzeiht er unsauberes Arbeiten.
Die Jacke habe ich eine Nummer größer zugeschnitten und es ist auch noch Platz vorhanden.



Auch dieses Projekt verlinke ich gerne bei Made4Boys

Schnitt: Klimperklein Gr.152, Softshell DaWanda.